„Klima am Dienstag“ – Online-Vortrag

Klima am Dienstag

Mit der neuen Vortragsreihe startet das BBV Bildungswerk ins Jahr 2022 und lädt 14-tägig immer am Dienstagabend zu Klima-Themen ein.

Mit dabei sein werden Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen: aus Wissenschaft und Forschung ebenso wie aus Betrieb und Praxis.  Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, zur Versachlichung der Diskussion um den Klimawandel beizutragen. Vier thematische Blöcke sind angedacht:

  • Wald, Holzgewinnung und Klimawandel
  • Verkehr, Mobilität und Klimawandel
  • Nachhaltiger Essen
  • Landwirtschaft und Klimaschutz


Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.  

Sie richten sich an alle Bürgerinnen und Bürger Bayerns, mit dem Ziel zu informieren über: Klimaschutzziele, politische Rahmenbedingungen und Entwicklungen, Möglichkeiten des Klima und Umweltschutzes im großen und kleinen Rahmen, Möglichkeiten der erneuerbaren Energien zum Erreichen von Klimaschutzzielen, Beiträge der Land- und Forstwirtschaft, CO2-Fußabdruck etc. – dabei wollen wir immer Bezug zur aktuellen politischen Zielen und Vorgaben nehmen.
Die Reihe wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus.


Superfoods – aus Bayern für mich und meine Gesundheit

Superfoods aus aller Welt erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch warum in die Ferne schweifen, wenn heimische Superfoods direkt vor unserer Haustüre wachsen? Dass gesunde Ernährung auch mit heimischen Superfoods gelingt und welche Inhaltsstoffe unsere Superfoods für Ihre Gesundheit bereithalten, erfahren Sie in unserem Vortrag. Falls Sie nach dem Vortrag plötzlich große Lust auf gesundes heimisches Superfood verspüren sollten und sofort zum Kochtopf greifen wollen, keine Angst – dies ist eine gewünschte Nebenwirkung 🙂 In unserem Vortrag erfahren Sie, was eine gesunde Ernährung ausmacht und wie diese durch heimische Lebensmittel erreicht werden kann. Dabei beleuchtet der Vortrag ausgewählte heimische Superfoods und Sie lernen deren gesundheitsförderlichen Inhaltsstoffe sowie deren Wirkung auf bestimmte Körperfunktionen näher kennen.

Anmeldung


Vegane Pflanzendrinks im Höhenflug: Pflanzendrinks versus Kuhmilch

Vegane Pflanzendrinks wie Reis-, Hafer-, Soja- und Mandelmilch erobern derzeit den Markt. Glaubt man der Werbung, so schmecken sie gut, sind gesund und klimafreundlich und eignen sich auch für Menschen, die keine Milch verzehren. Beim Vortrag lernen Sie die derzeit gängigsten Pflanzendrinks näher kennen und erfahren, was sich dahinter verbirgt und wie sie hergestellt werden. Beim Vergleich verschiedener Pflanzendrinks mit der Kuhmilch erfahren Sie, welche Auswirkungen der Verzehr des jeweiligen Produkts auf das Klima hat.

Anmeldung


Trendfood Fleischersatz – eine Alternative?

Veggie-Schnitzel, vegane Burger oder Pflanzenwurst: Die Auswahl an Fleischersatzprodukten ist groß. Doch wie gesund und nachhaltig sind sie? Im Vortrag lernen Sie verschiedene Fleischalternativen und deren Ausgangsprodukte näher kennen und ernährungsphysiologisch und in puncto Nachhaltigkeit einzuordnen.

Anmeldung


Ernährung in planetaren Grenzen

Die Welt ist komplex. Wer über den eigenen Tellerrand blickt, erkennt dies auch am Esstisch. Heute soll Essen nicht nur satt machen und möglichst gesund sein, sondern auch ressourcenschonend, umwelt- und klimafreundlich. Weltweit deuten sich tiefgreifende Änderungen unserer Ernährungssysteme an. Sie erfahren, welche Herausforderungen diese Änderungen mit sich bringen und welche Chancen sie bereithalten. Sie lernen, was dies für eine Ernährung in planetaren Grenzen bedeutet und wie sich eine nachhaltigere Zukunft schon heute gestalten lässt. Außerdem erfahren Sie, welche Rolle die Landwirtschaft einnimmt.

Anmeldung


Lebensmittelverschwendung – ein Klimakiller?

Weltweit landet rund jedes dritte Lebensmittel auf dem Müll. Allein in Deutschland werden etwa 12 Millionen Tonnen Lebensmittel jährlich verschwendet. Die Entstehung von Lebensmittelabfällen ist aus ökologischer, sozialer und ökonomischer Perspektive auch für Konsumenten problematisch und widerspricht dem Nachhaltigkeitsgedanken. Im Vortrag erfahren Sie, an welchen Stellen Lebensmittelverluste entstehen, welche Lebensmittel überwiegend weggeworfen werden und warum Lebensmittel überhaupt im Müll landen. Sie wissen dann, worauf Sie beim Einkauf, der Lagerung und Zubereitung von Lebensmitteln achten sollten, um Lebensmittelabfälle im privaten Haushalt zu vermeiden.

Anmeldung


Moorschutz und Landwirtschaft – kein Gegensatz!

Moorschutz, konkreter die Wiedervernässung entwässerter Moorböden, ist eine wichtige, preiswerte Klimaschutzmaßnahme. Sie wurde bisher kaum umgesetzt, hat aber besonders viele Synergien mit anderen Gesellschafts- und Umweltzielen. Nasse Moorböden bedeuten aber das Ende der aktuellen landwirtschaftlichen Nutzung als Acker oder Intensivgrünland. Der anstehende Kulturwandel erfordert einen gemeinsamen staatlichen, gesellschaftlichen und unternehmerischen Kraftakt, der vergleichbar ist mit der Urbarmachung der Moore im 19. und 20. Jahrhundert. Welche Alternativen gibt es, wie entwickeln sich die Märkte für nachwachsende Rohstoffe aus dem Moor? Sie erfahren in diesem Vortrag, warum sich Moorschutz für stabile Erträge trotzdem lohnt, wie man mit Moorschutz Geld verdienen kann und welche staatliche Förderung ab 2023 in Aussicht steht.

Anmeldung


Durch Humus das Klima retten – Wunschdenken oder der große Hebel im Klimaschutz & Kurz-Vortrag „Vorstellung des Unternehmenskonzepts der Kohlekumpels“

Humus ist nicht nur eine entscheidende Komponente für die Fruchtbarkeit und Produktivität von Böden, sondern auch im Kontext des Klimawandels von herausragender Bedeutung. Durch eine verbesserte Bewirtschaftung könnte Kohlenstoff in landwirtschaftlich genutzten Böden aufgebaut und somit ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden. Neben den verschiedenen Möglichkeiten des Humusaufbaus wie diversifizierte Anbausysteme, Agroforstsysteme und Biokohle stehen „Humuszertifikate“ als privates Förderinstrument für Humusaufbau und Klimaschutz im Fokus der Diskussionen. Doch bei aller Euphorie müssen die Potentiale des Humusaufbaus vor dem Hintergrund der langfristigen Humusentwicklung betrachtet werden, die zunehmend vom Klimawandel beeinflusst wird. Im Vortrag lernen Sie Maßnahmen und Potentiale des Humusaufbaus kennen und können über die Eignung von Humuszertifikaten als Klimaschutzinstrument mitdiskutieren. Im zusätzlichen Kurz-Vortrag wird Ihnen das Unternehmenskonzept der Kohlekumpels vorgestellt und Sie erfahren, was unter der Erzeugung klimapositiver Lebensmittel zu verstehen ist.

Anmeldung


Klimaschutz und Nutztierhaltung – geht das zusammen?

Die landwirtschaftliche Nutztierhaltung wird in den Medien als einer der größten Treibhausgasemittenten dargestellt. Selbstverständlich ist Tierhaltung und die Nahrungsmittelproduktion insgesamt nicht ohne Treibhausgasemissionen möglich. Dennoch ist eine differenziertere Betrachtung nötig. In diesem Vortrag erfahren Sie wichtige Hintergrundinformationen zur unterschiedlichen Klimawirkung von Methan und CO2 und lernen die Bedeutung der Nutztiere im Nährstoffkreislauf für eine klimaschonende Erzeugung von Lebensmitteln zu schätzen.

Anmeldung

Bildquelle: © chuttersnap – unsplash.com